Großbritannien: Mutter fordert Dornröschen-Verbot

Brights - Die Natur des Zweifels

Bild: kurier.at

Grund dafür ist der “nicht-einvernehmliche Kuss” des Prinzen für das schlafende Dornröschen

kath.net

Kein Scherz. Eine “besorgte Mutter” aus Großbritannien möchte ernsthaft, dass das beliebte Märchen Dornröschen verboten werden soll. Sie möchte, dass die Geschichte nicht an der Schule ihre Kinder vorgelesen wird. Dies berichtet die Zeitung “Österreich”. Der Grund ist der “nicht-einvernehmliche Kuss” des Prinzen für das schlafende Dornröschen, um es aufzuwecken. Für Sarah Hall sei dieses Verhalten falsch. Gegenüber der Sun meint sie: “Ich denke, in Dornröschen geht es auch um sexuelles Verhalten und Zustimmung. Diese Märchen sind bezeichnend dafür, wie tief verwurzelt dieses Verhalten in unserer Gesellschaft ist.”

weiterlesen

View original post

Geisterstunde: Nigerianische Barbie trägt Hijab-Schleier und soll Vorbild sein

Brights - Die Natur des Zweifels

Bild. freerepublic.com Bild. freerepublic.com

Nigeria hat einen neuen Instagram-Star: eine Barbiepuppe, die Kopftuch trägt.

kath.net

Nigeria hat einen neuen Instagram-Star: eine Barbiepuppe, die Kopftuch trägt. Die sogenannte «Hijarbie» – eine Wortzusammensetzung aus dem islamischen Schleier Hijab und Barbie – hat im sozialen Netzwerk Instagram innerhalb weniger Wochen mehr als 24.400 Fans gefunden. Entworfen wurde die Barbiepuppe von der Nigerianerin Haneefa Adam.
Für die Puppe, die Spielzeughersteller Mattel 1955 erstmal auf den Markt brachte, nähte sie Kleider, wie sie muslimische Frauen tragen – inklusive Hijab. Dem Sender CNN sagte die 24-Jährige, die gerade ihr Pharmakologie-Studium in Großbritannien beendet hat und auch Bloggerin ist: «Ich habe noch nie eine Barbie mit Hijab gesehen. Ich halte es für wichtig, dass eine Puppe so wie ich angezogen ist.» Damit wolle sie für muslimische Mädchen ein Vorbild schaffen. Auf ihren Fotos ist Barbie derzeit noch hellhäutig. «Bisher konnte ich in Nigeria keine Puppen mit dunkler Hautfarbe kaufen»…

View original post 5 more words

via Backpacker dies after taking diarrhea pills from Cambodian pharmacist — New York Post

A British backpacker and her pal were found dead in a Cambodian hostel, after taking drugs given to them by a local pharmacist for food poisoning, authorities said. Natalie Seymour, 22, sent a final WhatsApp message to her mother saying she was feeling ill and “might go get something to make [her] feel better,” before her…

via Backpacker dies after taking diarrhea pills from Cambodian pharmacist — New York Post